Zeitblick / Das Online-Magazin der HillAc - April/Mai 2005 - Nr. 10

In Hamburg

2. Teil - Dovenfleet


27. Februar 2005 / © HillAc

Ein kalter Tag im Februar. In der Nacht hat es geschneit.

Dein Standpunkt: Dovenfleet Ecke Ost-West-Straße. Dovenfleet? Das ist heute die kleine Straße in der Mitte des Bildes. Sie reicht bis zur Kornhausbrücke (hinten links im Bild) und wird dort von einer noch kürzeren Straße mit dem Namen Zippelhaus fortgesetzt.

Von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg wanderten Millionen Menschen aus ganz Europa über den Hamburger Hafen nach Übersee aus. Die Wartezeit bis zur Abfahrt der Schiffe verbrachten sie in sogenannten Auswandererherbergen. In der Straße Dovenfleet und in ihrer Umgebung befanden sich mehrere solcher Herbergen. Viele Menschen brachen von hier mit großen Hoffnungen in eine ungewisse Zukunft auf.

Im Hintergrund siehst du den Turm von St. Katharinen, rechts die Spiegel-Hochhäuser und ganz links, kaum zu erkennen, das Deutsche Zollmuseum.


27. Februar 2005 / © HillAc