Zeitblick / Das Online-Magazin der HillAc - 1. Januar 2008- Nr. 27

 

In Hamburg

Im Dezember 2007


Dezember - Vorweihnachtszeit - Zeit der Weihnachtsmärkte - so auch in Hamburg auf dem Rathausmarkt, am Gerhart-Hauptmann-Platz, am Gänsemarkt, auf der Fleetinsel - elf sollen es insgesamt sein. Aber es macht keinen Sinn, sie zu zählen, denn die ganze Stadt präsentiert sich als großer Weihnachtsmarkt.


Auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus, 21. Dezember 2007 / Foto: HillAc

Ein besonders beliebter Weihnachtsmarkt in Hamburg, ist der Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus. Er wurde im Jahre 2000 von Roncalli-Direktor Bernhard Paul konzipiert und zieht seither Jahr für Jahr ungefähr 3 Millionen Menschen an.


Das offizielle Logo über dem Eingangstor zum Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus,
23. Dezember 2007 / Foto: HillAc

Im Flyer ist zu lesen: "Vor der ehrwürdigen Kulisse des Rathauses bieten auch in diesem Jahr rund 80 Händler, Schausteller, Kunsthandwerker und Marktkaufleute aus ganz Deutschland ihre Waren feil. . . . Einzigartig in Deutschland ist die Thematisierung der Gassen." Insgesamt sind es vier Gassen: die Spezialitätengasse, die Spielzeuggasse, die Handwerksgasse und die Naschgasse.


25. November 2007 / Foto: HillAc

25. November 2007 / Foto: HillAc

25. November 2007 / Foto: HillAc

25. November 2007 / Foto: HillAc

Punsch, Glühwein, Lebkuchen, Senf, Nuggat, Christbaumschmuck, Marzipan, Honig, Schmuck, Spielzeug, Lebkuchen, Hamburger Schmalzkuchen, Dresdner Christstollen, Laternen, Käse, Grünkohl, Kochwurst, Kerzen und viele Dinge mehr. Das Angebot ist vielfältig und reichhaltig.


Tiroler Spezialitäten auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus, 21. Dezember 2007 / Foto: HillAc

Aber nicht nur auf den Weihnachtsmärkten wird gegessen, getrunken und eingekauft. Auch in den Einkaufspassagen, in den Kaufhäusern, in Galerien und in vielen Geschäften gibt es mehr als genug Möglichkeiten, Geld auszugeben.

- - -

Sonnabend, 8. Dezember 2007

Viele waren gekommen, um einzukaufen, andere waren gekommen um dem Künstler Geschenke zu bringen, und wieder andere waren gekommen, um dem Künstler persönlich zu begegnen.

Eine in der Europapassage im 2. Obergeschoss ansässige Galerie bot zur Eröffnung der Ausstellung "Christmas with the Family" die Gelegenheit, dem Künstler persönlich zu begegnen. Und so war James Rizzi auch zu den angekündigten Zeiten anwesend, um Bilder, Bücher und Fotos zu signieren. Zu kaufen gab es Werke ab 125,00 Euro aufwärts. Für 125,00 Euro gab es zwar "nur" ein Buch plus Einkaufstasche, aber dieses Buch konnte man signieren lassen. James Rizzi: "I like the bag more than the book". Alle lachten.


James Rizzi am 8. Dezember 2007 in Hamburg / Foto: HillAc

Auch am 8. Dezember 2007

Es sollte keine Party und auch kein Feuerwerk geben. Es sollte ein stiller Abschied werden. Sie wurde auf der Werft John Brown & Company in Clydebank, Schottland, gebaut. Am 20. September 1967 wurde sie von Queen Elizabeth II. getauft. Ihre Jungfernfahrt machte sie am 2. Mai 1969 von Southampton nach New York. Bis 2004 wurde sie regelmäßig im Transatlantik-Liniendienst eingesetzt. Seither wird sie ganzjährig weltweit als Kreuzfahrtschiff eingesetzt.


Die QE 2 am Waterloo Quay in Wellington, New Zealand, Februar 2007 / Foto: Peter Wells

1982 nahm sie als Truppentransporter im Südatlantik am Falklandkrieg teil. Im August 1992 kollidierte sie zwischen New York und Martha´s Vineyard bei Cape Cod mit einem unkartierten Felsen. Am 11. September 1995 wurde sie auf ihrem Weg nach New York vor Neufundland von einer 33 Meter hohen Monsterwelle getroffen. Am 19. Februar 2000 verstarb der österreichische Künstler Friedenreich Hundertwasser an Bord der R.M.S. QUEEN ELIZABETH 2.

Am 8. Dezember erwarteten wir die QE2 in Hamburg. Morgens um sieben Uhr sollte sie einlaufen. Es sollte ihr Abschiedsbesuch werden. Doch sie kam nicht. In der Elbmündung herrschten Sturm und hohe Wellen. Der Lotse konnte nicht an Bord gehen. Die QE2 nahm direkt Kurs auf Oslo.

Somit ist der Besuch der QE2 am 8. Juli 2005 zum letzten Besuch des Schiffes in Hamburg geworden.


Die QE 2 am Kreuzfahrtterminal in Hamburg, 8. Juli 2005 / Foto: HillAc

Zur letzten Reise wird die QE2 am 11. November 2008 in Southampton ablegen - 17:00 Uhr (LT). Die Stationen: Lissabon (Portugal), Gibraltar (Großbritannien), Civitavecchia (Rom / Italien), Neapel (Italien), Valetta (Malta), Alexandria (Kairo, Gizeh / Ägypten) und Dubai (Vereinigte Arabische Emirate). In Dubai wird sie am 27. November um 7:00 Uhr (LT) unweit der künstlich angelegten Insel THE PALM JUMEIRAH festmachen - endgültig, als schwimmendes Luxushotel und Einkaufsparadies.


Jumeirah Beach, gesehen vom Al Muntaha im Burj al Arab / Foto: HillAc (m)

Aus dem Kreuzfahrtkalender der QE2: "Reise nach Dubai - 16 Nächte - Diese Reise ist leider bereits ausverkauft." Doch in den Monaten vor der letzten Reise geht es noch einmal um die Welt. HillAc an QE2: Gute Fahrt !!

Dienstag, 18. Dezember 2007

Es ist einer dieser grauen und kalten Tage im Dezember. Die Sicht ist nicht besonders gut. In den frühen Morgenstunden hatte sie am Kreuzfahrtterminal festgemacht. Die QUEEN VICTORIA ist für einen Tag zu Besuch in Hamburg.


Die Queen Victoria am Kreuzfahrtterminal in Hamburg, 18. Dezember 2007 / Foto: HillAc

Unter dem Motto "Weihnachtsmärkte Nordeuropas" startete die QUEEN VICTORIA am 11. Dezember in Southampton (England) zu ihrer 11-tägigen Jungfernfahrt. Die Stationen: Rotterdam (Niederlande), Kopenhagen (Dänemark), Oslo (Norwegen), Hamburg (Deutschland), Zeebrügge (Belgien) und zurück nach Southampton.


Die Queen Victoria am Kreuzfahrtterminal in Hamburg, 18. Dezember 2007 / Foto: HillAc

Am 10. Dezember wurde die QUEEN VICTORIA von Camilla, der Ehefrau des britischen Thronfolgers Prinz Charles und Herzogin von Cornwall, in Southampton getauft. Laut Medienberichten soll die bei Schiffstaufen übliche Champagnerflasche nicht zersprungen sein. Sie prallte vom Bug des Schiffes zurück. Eine zweite Champagnerflasche erfüllte dann ihre Aufgabe. Neben der QUEEN MARY 2 und der QUEEN ELIZABETH 2 ist die QUEEN VICTORIA für die nächsten Monate die dritte "Queen" der Reederei CUNARD auf den Weltmeeren.

- - -

Wieder auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus. In der Handwerksgasse hatte ein Bernsteinschleifer aus der Bernsteinstadt Danzig die QUEEN MARY 2 als Schiffsmodell aus Naturbernstein ausgestellt. Aus der Beschreibung: "HERGESTELLT AUS 30 KG BERNSTEIN / DAS FERTIGE MODELL WIEGT 11,7 KG UND IST 135 CM LANG / ZUR FERTIGUNG DES MODELLS BRAUCHTE MAN 7.000 STUNDEN HANDARBEIT".


Die QM 2 als Schiffsmodell aus Naturbernstein, 21. Dezember 2007 / Foto: HillAc

Der Weihnachtsmarkt am Rathaus dauerte nicht bis zum 30. Dezember. Er wurde wie geplant, am 23. Dezember um 21:00 Uhr geschlossen. Es gibt dort noch viele Dinge zu entdecken. Also, bis zum nächsten Mal!

Jesper Soerensen